ABTEILUNG MIKROGRAVITATION UND TRANSLATIONALE REGENERATIVE MEDIZIN

37. DLR-Parabelflugkampagne

14.07.2021 -  

Wir haben an der 37. DLR-Parabelflugkampagne am Flughafen Paderborn-Lippstadt teilgenommen.

WAS:

An Bord des AirZeroG haben wir die Effekte von kurzzeitiger Mikrogravitation auf humane Prostatakarzinomzellen untersucht.

WANN:

14.07.-24.07.2021

WO:

Flughafen Paderborn-Lippstadt, Deutschland

Es wurde bereits beschrieben, dass simulierte Mikrogravitation auch die Aggressivität von Prostatatumorzellen reduziert. Wir sind die erste Forschergruppe, die Prostatakrebszellen in realer Mikrogravitation untersucht. In der aktuellen Studie wollen wir uns die Genexpresion der Tumorzellen in den Bereichen Zelladhäsion, extrazelluläre Matrix, Zellteilung und Apoptose ansehen. Nach 31 Parabeln sollen Veränderungen der Genexpression von Prostatakrebszellen nachgewiesen werden. Wir konnten bei einer vorangegangenen Parabelflugkampagne bereits nach kurzen Phasen von Mikrogravitation molekulare und zelluläre Veränderungen bei Prostatakrebszellen feststellen. Schon die erste Parabel (~22 Sekunden Mikrogravitation) beeinflusste verschiedene biologische Prozesse. Die 37. DLR-Parabelflugkampagne soll Material für zusätzliche und weiterführende Analysen liefern.

Beteiligt vom MTRM: Sascha Kopp (Organisation), Viviann Sandt, Daniela Melnik, Marcus Krüger, Herbert Schulz
Weitere Beteiligte: Jessica Bertrand (EXOR), Miriam Bollmann (EXOR), Sina Stöcker (EXOR), Thomas Corydon (Aarhus University)

Letzte Änderung: 26.04.2022 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Dr. rer. nat. Marcus Krüger
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: